Förderer & Spenden
sind immer willkommen!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Aktivitäten des Freundeskreises.

Veranstaltungen

Events

Vortrag von Prof. Stolberg am 17. April

Im Rahmen der Ausstellung der Forschungsbibliothek „Eine göttliche Kunst. Medizin und Krankheit in der Frühen Neuzeit“ findet ein Vortrag der Forschungsbibliothek Gotha statt:

Prof. Dr. Dr. Michael Stolberg (Würzburg):, 17. April, 18.15 Uhr

„Zergliederungen. Die anatomische Renaissance des 16. Jahrhunderts

Veranstaltungsort: Spiegelsaal der Forschungsbibliothek im Schloss Friedenstein Gotha, 2.OG

Die Anatomie war für die Entwicklung der frühneuzeitlichen Wissenschaften von überragender Bedeutung. Wie keine andere Disziplin stellte sie die empirische Beobachtung und ganz im Wortsinn, die „Autopsie“, das „Selbst-Schauen“ in den Mittelpunkt, machte sie zur zentralen Grundlage aller Erkenntnis. Seit dem 14. Jahrhundert etablierte sich die Anatomie an den europäischen Universitäten. Im 16. Jahrhundert, als die gelehrten Ärzte selbst zu sezieren begannen, wurde sie zu einer Leitdisziplin. Studenten aus ganz Europa strömten damals nach Padua und andere italienische Universitäten, die für ihren anatomischen Unterricht berühmt waren. Der Vortrag gibt einen Überblick über Formen, Methoden und Inhalte der anatomischen Lehre und Forschung sowie über die Absichten, die die Anatomen verfolgten, vom Lobpreis der göttlichen Schöpfung über die naturalistische Begründung von Geschlechterunterschieden bis hin zur klinischen und chirurgischen Anwendung.

Für besonders Interessierte: Vor dem Vortrag findet um 17 Uhr eine Sonderführung durch die Ausstellung statt.

Der Eintritt ist frei.

Exkursion nach Südthüringen am 18. Mai 2019

Wie in jedem Jahr möchten wir im Rahmen unserer Exkursion auch in diesem Jahr zusammen historische Büchersammlungen im mitteldeutschen Raum erkunden! Dieses Mal geht es nach Südthüringen:

In Schleusingen besichtigen wir Schloss Bertholdsburg und bekommen eine Einführung in die Burg- und Bibliotheksgeschichte. Weitere Stationen sind die Krypta in Rohr, Meiningen und das Theatermuseum sowie die Kirchburg in Walldorf. Mitglieder zahlen für diese  Tagesexkursion 30 Euro (Nicht-Mitglieder 35 Euro). Abfahrt ist 7:30 Uhr vor dem Gothaer Hauptbahnhofsvorplatz.
 

Wer Interesse hat, sollte sich rasch anmelden - die Plätze im Bus sind erfahrungsgemäß schnell weg!

Anmeldungen richten Sie bitte bis zum 30. April an Frau Höner im Büro des Freundeskreises
(hoener@fk-fbgth.de).

Freundeskreis schickt Schüler auf Zeitreise!

Kooperation von Freundeskreis der Forschungsbibliothek, Mobiler Museumspädagogik und Gymnasium Ernestinum

Zwei Schulklassen des Gymnasium Ernestinum (Gotha) begeben sich an zwei Tagen in dieser Woche auf eine Zeitreise in den Räumen der Forschungsbibliothek Gotha. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen ersten Eindruck von der Arbeit mit alten Büchern und werfen einen Blick hinter die Kulissen der Forschungsbibliothek.

Entwickelt hat dieses Pilotprojekt der Kulturvermittler Jörg Wagner von der Mobilen Museumspädagogik der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendkunstschule zusammen mit seiner Kollegin Aline Bauerfeind. Angeregt hat diese Kooperation der Freundeskreises der Forschungsbibliothek Gotha e.V. „Die Forschungsbibliothek ist ein wichtiger Ort für kulturelle Bildung", unterstreicht Dr. Miriam Rieger, Vorsitzende des Freundeskreises. „Wir wollen, dass die jungen Leute neugierig werden auf die Entdeckungen, die sich hier direkt vor der Haustüre machen lassen.“ Auch Dr. Lutz Wagner, der als Direktor des Gymnasium Ernestinum im Vorstand des Freundeskreises mitarbeitet, freut sich über diese Zusammenarbeit: „Schulen brauchen außerschulische Partner, denn Lernerlebnisse am anderen Ort prägen sich ganz anders ein.“ Und auch Dr. Kathrin Paasch, Direktorin der Forschungsbibliothek Gotha, freut sich über diese Initiative: „Wer heute Spaß an dem Umgang mit alten Büchern entwickelt, der kommt morgen wieder. Die Forschungsbibliothek freut sich über diese jungen Nutzerinnen und Nutzer."    

Dr. Detlef Ignasiak: Literaturgeschichte als Stadtgeschichte

Mittwoch, 6. Februar 2019, 18.15 Uhr, Forschungsbibliothek, Herzog-Ernst-Kabinett

Dr. Detlef Ignasiak ist einer  der besten Kenner der Thüringer Literatur- und Kulturgeschichte. Der Literaturwissenschaftler ist Gründer der Thüringischen Literarhistorischen Gesellschaft PALMBAUM e.V., betreibt den Quartus-Verlag in Bucha bei Jena und hat zahlreiche Aufsätze und Bücher zu Literatur und Philosophie in Thüringen veröffentlicht. Detlef Ignasiak ist u. a. Herausgeber des Standardwerks „Das literarische Gotha“ (Bucha 2003).   

Neues Halbjahresprogramm erschienen!

Pünktlich zum neuen Jahr ist das Programm für die kommenden Monate für Veranstaltungen rund um die Forschungsbibliothek Gotha erschienen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Vormerken! Hier geht es zum Flyer.

Gedenkveranstaltung für Dr. Helmut Roob

Donnerstag, 6. Dezember, 18.15 Uhr, Forschungsbibliothek, Herzog-Ernst-Kabinett

Aus Anlass des ersten Todestages von Dr. Helmut Roob (1.8.1924 – 2.12.2017), veranstaltet der Freundeskreis der Forschungsbibliothek für sein langjähriges Mitglied eine Gedenkveranstaltung. Helmut Roob war lange Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsbibliothek. Die Veranstaltung, die Wolfgang Steguweit zusammen mit Enkeln und Urenkeln von Helmut Roob vorbereitet, unternimmt eine Würdigung des Schaffens von Helmut Roob und als Wissenschaftler, als zentralen Akteur der heimatgeschichtlichen Forschung und als politischen Menschen.

Foto-Wettbewerb

Der Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha lädt zu einem bundesweiten Fotowettbewerb ein. Wer kennt nicht die markanten Türme von Schloss Friedenstein. Im Winter wie im Sommer, bei Tag und Nacht trohnen sie über Gotha. Nun lädt der Freundeskreis der Forschungsbibliothek dazu ein, sich künstlerisch mit einem der Türme auseinanderzusetzen und neue Blicke auf den Bücherturm der Bibliothek zu ermöglichen. Ruhig oder dynamisch, monochrom oder farbenfroh, analog oder digital – alles ist erlaubt, was neue Perspektiven eröffnet.

Olaf Fritsche: Gibt es Geisterschiffe wirklich?

Wer glaubt schon an Seemannsgarn? An Geisterschiffe, Riesenkraken und Monsterwellen? Sind doch alles nur Mythen, oder? Machen Sie sich auf eine Überraschung gefasst! Olaf Fritsche nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise zu dem wahren Kern hinter den gruseligen Geschichten.

Mitgliederversammlung 2018

Am 20. Juni 2018 hat die alljährliche Mitgliederversammlung des Freundeskreises stattgefunden - dieses Mal im Ahnensaal der Sammlung Perthes. Rund 40 Mitglieder waren anwesend. Neben den Formalien - Rechenschaftsbericht, Bericht der Schatzmeisterin, Kassenprüfung - hat der Freundeskreis der Direktorin der Forschungsbibliothek, Dr. Kathrin Paasch, eine besondere Jahresgabe übergeben können: ein Freundschaftsalbum aus dem 18. Jahrhundert mit Einträgen des Gothaer Adels.

Werden Sie Mitglied im Freundeskreis!

Als Mitglied erhalten Sie Einladungen zu exklusiven Veranstaltungen des Freundeskreises und der Forschungsbibliothek und zu exklusiven Führungen hinter den Kulissen.